Als kleine Fußballer haben Sie in der E-Jugend bei uns begonnen und als junge Männer gehen Sie nach der A-Jugend jetzt Ihren eigenen Weg. Es hat immer Spaß gemacht mit Euch zu arbeiten und wir wünschen unseren Spielern der Jahrgänge 1997 und 1998 viel Erfolg in der Zukunft. Besonders freuen wir uns, dass einige von Euch unserem Verein als Trainer erhalten bleiben. Wir werden auch Euren beruflichen Werdegang immer im Auge haben und auch immer wieder mal darüber berichten.
Auf geht's Ihr Azubis und Studenten!

JFC - Sommercamp 2016

Mit viel Spaß und großem Ehrgeiz bestritten die mehr als 30 Teilnehmer ihr Sommercamp auf den  Kunstrasen- und Rasenplätzen in der Siegfriedstraße.

Dabei wurden in den Tests am 2. und letzten Tag (Pass-König, Torschuss, Slalom) wieder bemerkenswerte Ergebnisse erzielt.
Die Kinder zeigten bei den verschiedenen Fußballübungen und - spielen, dass Sie in Ihren Vereinen und Schul-AG’s gut trainieren.
Unsere Trainer waren sehr angetan von der hohen Fußballkunst…
Ab sofort sind auch wieder Anmeldungen für unser Herbstcamp in der 1. Ferienwoche im Oktober möglich.
Nähere Informationen finden Sie hier

Ein Spiel über das es nicht so viel zu berichten gibt.

Vor dem Spiel gab es noch den Gedanken, dass es für eine Mannschaft aus einer niedrigeren Liga ein Reiz sein könnte eine höher spielende Mannschaft zu schlagen. Bei den Adlern war das nicht so. Der JFC war in allen Belangen komplett überlegen. Faktisch wurde der Gegner überrollt und Tore vielen zeitweise im Minutentakt, wobei der Torwart der Adler von seiner Mannschaft oft ziemlich allein gelassen wurde. In unser Spielfeldhälfte fand so gut wie gar nichts statt, bis auf wenige Situationen die aber auch nur mit Unterstützung durch unsere Mannschaft stattfinden konnten.
Zur Halbzeit stand es dann bereits 0:20. In der Pause wurde entschieden das Spiel an dieser Stelle zu beenden. So war der Halbzeitstand gleichzeitig Endergebnis.

Also ohne große Anstrengung eine Runde weiter. In der nächsten Runde wird dies sicher nicht so sein.

Das heutige Spiel hatten sich wohl alle etwas anders vorgestellt. Gelaufen ist es aber wie das Wetter am heutigen Tag – einfach eher durchwachsen.

 

Zunächst konnte der JFC zwar überwiegend in der Spielfeldhälfte von Rehberge spielen. Die Überlegenheit zu dieser Zeit konnte man jedoch nicht in Ergebnisse umsetzen. Dazu spielt man viel zu kompliziert und vergab sich damit die Chancen.

Endlich in der 27. Minute wurde dann das lange fällige 1.Tor nach einer gut von rechts gesetzten Hereingabe erzielt. Danach spielte unsere Mannschaft auch wesentlich schneller und besser. Leider konnte kein 2. Tor vor der Halbzeitpause erzielt werden.

 

Die 2.Halbzeit begann wie die Erste, der JFC spielte viel zu nervös und kam so eigentlich nicht wirklich zu guten Spielzügen.

In der 54.Spielminute gab es dann leider auch noch einen riesigen Fehler in unserem Abwehrverhalten der nur durch ein Foul entschärft werden konnte. Folge – Der Rest der Spielzeit musste mit 10 Mann bewältigt werden.

Kurz danach kam es dann auch noch zum Ausgleich.

Insgesamt hatte unsere Mannschaft nun ganz schön zu tun den Ball nicht nochmal in unserem Netz landen zu lassen. Zu diesem Zeitpunkt war auch durchaus mit einer Niederlage zu rechnen.

In der 70.Spielminute gelang unserer Mannschaft dann doch noch ein guter Spielzug, der im Nachsetzen dann zum 2.Tor für den JFC führte.

Danach war das Spiel dann ein einziger Kampf. Unsere Mannschaft hatte reichlich zu tun das eigene Tor zu verteidigen. Richtige Spielzüge nach vorn gelangen nicht mehr.

 

Nach endloser Nachspielzeit von 7 Minuten war es dann doch mit einem knappen Sieg überstanden.

 

Fazit: Es gibt noch einiges zu tun im Zusammenspiel und im Spielaufbau, damit unser Spiel sicherer wird.

Pünktlich zum Saisonauftakt zeigte sich Klärchen von ihrer besten Seite. So konnte am 12.9.15 der erste Punktspieltag der neuen Saison auch für die U15 des JFC bei strahlendem Sonnenschein im BVB Stadion ausgetragen werden. Für die neu formierte Mannschaft von Gunnar und Jerry war es nun an der Zeit, die eigene Leistungsfähigkeit unter Beweis zu stellen.

Aber auch die Stärke des ersten Saisongegners, Grün-Weiß Neukölln, konnte noch keiner so richtig einschätzen. Dementsprechend nervös startete der JFC in die Partie und geriet bereits durch den ersten Angriff von Grün-Weiß Neukölln in der 3. Min in Rückstand. So blieb es dann auch lange Zeit. Jedoch fand der JFC im Laufe der ersten Halbzeit ins Spiel hinein und übernahm mehr und mehr die Initiative. Es fehlte jedoch noch der zwingende Zug zum Tor. In Halbzeit 2 war der JFC dann spielbestimmend und konnte folgerichtig in der 43. Minute den Ausgleich erzielen. Danach wurden sogar noch drei sehr gute Chancen liegengelassen, bevor zwei Minuten vor Spielende der verdiente Siegtreffer fiel.

Die Gäste antworteten vor allem mit schnellen Kontern, konnten aber dank der aufmerksamen Verteidigung und dem sicherem Torwart des JFC nicht mehr treffen.
Endstand: 2 : 1

Nachdem sich die Mannschaft in 2 Testspielen an den vergangenen Wochenenden ausprobieren konnte, stand nun das erste Punktspiel an.


Unsere Mannschaft spielte in den ersten Spielminuten überwiegend in der Spielfeldhälfte von Hellersdorf, konnte jedoch die vorhandenen Chancen bis zur 23. Spielminute nicht umsetzen. Nach schnell ausgeführtem Einwurf und danach ebenfalls folgenden schnellen Spielzügen konnte das erste Tor erzielt werden.
Danach ging es aber erstmal etwas unsortiert weiter. Es gab wenig klare Spielzüge, zu oft hohe Bälle und zu langsame Spielentscheidungen. So brachte man sich auch des Öfteren selbst in Gefahr. Das 1:0 konnte aber in die Halbzeitpause gerettet werden.

 

Nach der Halbzeitpause spielte der JFC zwar etwas besser auf, konnte aber immer noch nicht in ein klares und schnelles Spiel finden.
In der 58. Spielminute konnte dann aber endlich nach einem schön gesetzten Eckball das 2. Tor erzielt werden.
Danach lief es in unserer Mannschaft dann auch zunehmend besser. Es wurde mehr Präsenz gezeigt und die Spielzüge wurden klarer und schneller. Es konnte zwar kein weiteres Tor erzielt werden, jedoch das jetzt ausgegebene Ziel die 0 hinten zu halten wurde von der Mannschaft, wenn auch manchmal ganz schön knapp, umgesetzt.



Der Endstand von 2:0 ist dann schlussendlich ein schönes Ergebnis zum Saisonauftakt.
Natürlich war an vielen Stellen noch zu sehen, dass die Mannschaft sich noch finden muss um das Spiel als Mannschaft zu gestalten. Das Potential ist jedenfalls vorhanden, jetzt muss sich das Getriebe nur noch richtig zusammensetzen.