Nachdem die Testspielphase recht erfolgreich absolviert war kam am 17.09. das erste Pflichtspiel.



Auswärts ging es gegen Concordia, nicht unser Wunschgegner für den Saisonstart. Und so gestaltete sich das Spiel dann auch. Unsere Mannschaft begann zwar stark und konnte sogar das erste Tor erzielen. Danach ließ man sich aber wieder mal das Spiel von Concordia aufzwingen. Unser Spiel wurde über weite Strecken recht unkontrolliert und ungenau. Auch die wenigen Druckphasen und die Schlussoffensive konnten nichts ändern. Es kam kein weiterer Torerfolg. Schlussendlich konnte Concordia 2 Treffer erzielen und damit mal wieder den Sieg für sich verbuchen.


 
Ganz anders im 2. Punktspiel - Ein komplett anderes Auftreten der Mannschaft. Es wurde einfach Fußball gespielt und der Gegner kam so gut wie garnicht ins Spiel. So konnte fast ununterbrochen Druck auf das Tor der Mahlsdorfer aufgebaut werden. In der ersten Spielhälfte wurden so 3 Tore aus den etlichen Chancen erarbeitet. In der 2.Halbzeit tat sich unsere Mannschaft etwas schwerer. Es wurde nicht mehr ganz so klar gespielt und einige Male war das eigene Tor auch in Gefahr. Trotzdem wurde diese Halbzeit auch erfolgreich mit 2 weiteren Toren absolviert.


 
Am 3. Spieltag wieder ein anderes Auftreten unserer Mannschaft. Die erste Halbzeit war ziemlich unsortiert. Richtig ins Spiel kam man über weite Strecken nicht. Erst in der 2. Halbzeit konnte sich die Mannschaft etwas fangen und das Spiel streckenweise übernehmen. So ging man gegen Borsigwalde zweimal in Führung. Leider erlaubte sich der JFC kurz vor Schluss einen Patzer der zum Freistoß für Borsigwalde führte. diesen Freistoß könnten die Borsigwalder zum Ausgleich nutzen. So endete das Spiel zum Schluss mit einem 3:3.


 
Am letzten Sonntag ging es dann nach Grünau. Ein aussichtsreiches Spiel dachte man eigentlich. Was wir dann sahen war etwas ganz anderes. So ein "Spiel" hatten wir wirklich lange nicht mehr gesehen. Der JFC kam weder mit den Platzverhältnissen noch mit dem Gegner zurecht. Leider war dies auch in komplett allen Reihen so, So dass eine Spielgestaltung überhaupt nicht gegeben war an diesem Tag. Verloren wurde das Spiel mit 3:2.


 
Nach 4 Spieltagen muss nun festgestellt werden, dass unser Saisonstart nicht unbedingt wünschenswert verlaufen ist. Dies ist aber kein Grund jetzt schon ein Urteil festzusetzen. Jetzt muss die Mannschaften vielmehr die Ursachen ermitteln und zur alten Spielübersicht und -gestaltung zurückfinden.

Von Anfang an ein Spiel des JFC.

Unsere Mannschaft konnte von Anfang an Druck auf das Tor von Rahnsdorf aufbauen. Rahnsdorf gelang es kaum weit in unsere Spielfeldhälfte vordringen. Mit guten und schnell geführten Spielzügen konnte der JFC sich immer wieder Torchancen erarbeiten. Und diesmal ließ man sich nicht so viel Zeit und vergab erstmal Chance um Chance, nein diesmal kam der 1.Treffer in der 8.Spielminute.

Das war natürlich eine gute Ausgangssituation für die dann weiter souverän geführte Partie unserer Mannschaft. Rahnsdorf fand in dieser Halbzeit kaum ein Mittel um den Vorwärtsdrang des JFC zu bremsen. In der 15.Spielminute folgte dann Treffer Nummer 2. Danach wurde gut weiter gespielt, ein weiteres Tor konnte jedoch zunächst nicht erzielt werden.

Erst in der 35.Spielminute konnte ein Elfmeter zum 3:0 Halbzeitstand verwandelt werden.

Insgesamt eine sehenswerte Halbzeit in der der JFC sein spielerisches Können gut präsentiert hat.

 

Die 2.Halbzeit verlief etwas anders, Rahnsdorf ließ den gut geführten Kombinationsfußball nicht mehr ganz zu. Durch hohe und weite Bälle wurde jetzt versucht in die Spielfeldhälfte des JFC vorzudringen. Teilweise gelang dies auch. Torabschlüsse des JFC wurden jetzt des Öfteren erfolgreich durch die Abseitsfalle verhindert.

So musste man sich bis kurz vor Spielschluss gedulden. 4 Minuten vor Spielende gelang dann doch noch der 4.Treffer.

 

Das war jetzt das letzte Punktspiel vor den Oktoberferien.

Am Mittwoch gibt es jetzt noch die 2.Pokalrunde gegen den Landesligisten SV Blau-Gelb Berlin. Und nach den Ferien geht es gleich spannend weiter mit dem Punktspiel gegen Wilhelmsruh.

Am letzten Sonnabend war unsere F-Jugend zu Gast beim Weissenseer FC. Dort erwartete uns ein sehr  spielstarkes Team. Schon sehr früh geriet unser Team in Rückstand. Nachdem dann alle wach waren, haben sich unsere Jungs  an die letzten Trainingseinheiten erinnert und ihre eigenen Stärken ausgespielt. Das war schön anzusehen und gerade in der Defensive passierte nicht mehr so viel.

Als das Team vom Weissenseer FC etwas nachließ, konnten wir in den letzten Minuten des Spiels auch noch einen Ehrentreffer bejubeln. Alle Jungs haben bis zum Schlusspfiff gekämpft und waren, trotz der 1:7 Niederlage, sehr glücklich und zufrieden. Da wächst ein tolles Team zusammen.


Vielen Dank an einen sehr fairen Gegner und vor allem an alle Eltern, die wie immer zahlreich da sind und ihre Kinder anfeuern und unterstützen.

LINK

Vom 2.11.15 bis 7.12.15 veranstaltet der BFV in Kooperation mit dem JFC den Kurs zum Erwerb des Kinder- und Betreuerführerscheins. Wir möchten interessierten Eltern die Möglichkeit geben, daran teilzunehmen.

Deshalb findet dieser Kurs  montags und mittwochs von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr im BVB-Stadion statt. Anmeldungen dafür bitte über Email an den Vorstand senden. Wir freuen uns über zahlreiches Interesse.

Auf geht’s JFC!

16.30 Uhr Sportplatz Siegfriedstr. – Das Training der F-Jugend beginnt. Jasin hat sich gut vorbereitet und die Jungs sind pünktlich da und brennen darauf mit dem Training zu beginnen. Ein gemeinsames Hallo und schon geht es los. Der Ball ist am Fuß und mit leichten Dribblings laufen die Kinder über den Platz. Spielerische Elemente werden in die nächsten Übungen eingebaut. Ein kleiner Parcours ist aufgebaut und alle kurven im Slalom oder springen über kleine Hindernisse, mit oder ohne Ball. Beim Farbenspiel geben die Orangenen alles und die meisten liegen im wahrsten Sinne am Boden.


Zwischendurch gibt es mehrere kleine Fußballspiele. Ein normaler Trainingstag geht viel zu schnell zu Ende und das schönste ist, wenn Kinder beim Losgehen sagen: „ Ich bin das nächste Mal hundertprozentig wieder da.“.

JFC Berlin – Blau Weiß Mahlsdorf Waldesruh  2:2 (0:1)


Aufgebot:
Kevin; Nepomuk; Julian; Levin; Simon; Cyriac; Tu Anh; Marcin; Cedrik; Joel
 
 Zum zweiten Heimspiel unserer 2.E Jugend kam eine stattliche Kulisse an Zuschauern, welche sehen wollte, was die Heimmannschaft des JFC so bietet.
Da kam aber auch der Tabellenführer aus Mahlsdorf/Waldesruh und wollte es auch bleiben.
Spitzenreiter sind sie immer noch, aber unsere Jungs haben gezeigt, dass sich konzentriertes Arbeiten im Training und Umsetzen im Wettkampf irgendwann auszahlt.
Wie es nicht geht, hat die Spieleröffnung belegt. Der Gast war hellwach und schon war der Rückstand da. Nach und nach ergab sich ein verteiltes Spiel und die 2.E Jugend gestattete keinen Gegentreffer mehr, der Halbzeitstand (0:1) machte Hoffnung.
Der Ausgleich kurz nach Anpfiff der zweiten Hälfte war der Lohn für eine engagierte Spielweise unserer Jungs. Von einer prima Torwartleistung ausgehend steigerten sich alle JFC Kinder und wurden auch durch den erneuten Rückstand nicht müde, sondern erkämpften sich Torchancen und wurden belohnt durch den hochverdienten Treffer zum Endresultat.
 
Schade, dass für uns jetzt Spielpause ist. Nach den Ferien mit gleicher Einstellung an die Aufgaben, und wir werden noch mehrere Mannschaften ärgern und uns an der eigenen Leistung erfreuen.
Nur von selbst läuft gar nichts…

Unsere Mannschaft startete sofort durch. Mit guten und schnell gespielten Zügen kam man immer wieder vors Buchholzer Tor. Dann kam aber erst einmal das große - ABER – man kam eben vor das Tor – versenkt im Tor konnte über lange, lange Zeit kein Ball. Erst in der 29.Spielminute konnte die Kugel im Tor platziert werden. Bei den zahlreichen Chancen die vorher ausgelassen wurden, wurde das Tor auch wirklich allerhöchste Zeit. Teilweise war es vom Spielfeldrand aus gesehen schon ziemlich unglaublich was da liegengelassen wurde.

Die 0:1 Führung war dann auch der Halbzeitstand.

 

In der 2.Halbzeit war unsere Mannschaft etwas schneller mit dem Tore schießen. In der 49.Spielminute fiel das 0:2.


Dann war erst einmal Pause bis zur 63.Minute. Zu diesem Zeitpunkt gab es einen 11-Meter für unsere Mannschaft, der dann zum 0:3 führte.

Nach diesem 11-Meter schien dann der Bann für unsere Mannschaft gebrochen. Man kam immer öfter vor das Buchholzer Tor. Auch kämpferisch legte unsere Mannschaft nochmal zu.

So begann die folgende Torserie in der 67.Minute. Nach einem schönen Spielzug von hinten bis vorne gelang das 0:4. Danach war 4 Minuten Pause. Dann ging es aber nochmal richtig los. In der 71., 72. und 73. gelangen 3 weitere Treffer, allesamt super rausgespielt.



Nach einer etwas anstrengenden 1.Halbzeit – wenn man die spielerische Überlegenheit unserer Mannschaft und das erzielte Ergebnis abgleicht – war die 2.Halbzeit eine schöne „ Entschädigung“ für die Zuschauer des JFC und natürlich hat sich die Mannschaft auch selbst belohnt.


 

Mit einem 0:7 Endstand ging man an diesem Spieltag vom Platz. Insgesamt gesehen war das Spiel absolut das Spiel des JFC. Buchholz kam nicht sehr oft vor unser Tor, in der 2.Halbzeit noch weniger als in der Ersten.

Im Gegensatz zu den vorangegangenen Spielen konnte heute etwas anderes erwartet werde. Und so war es dann auch. Beide Mannschaften spielten von Anfang an ziemlich schnell und intensiv. Es gab auf beiden Seiten Torchancen die aber nicht genutzt wurden. Trotzdem hatte man beim zuschauen auf Grund der Spielführung keine Minute lange Weile. Spielszenen gab es in beiden Spielfeldhälften und so konnten Zuschauer und Mannschaften beider Seiten auf ein Tor hoffen. Bis zur Halbzeit geschah dies aber nicht. Die 2.Halbzeit wurde ebenfalls stark gespielt, jedoch der entscheidende Torschuss kam wieder nicht. Nach gut 55 Minuten gab es dann den spielentscheidenden Freistoß, nur leider nicht für den JFC.

Wartenberg konnte diesmal den Freistoß gut vor unser Tor bringen und im Nachsetzen in unserem Tornetz versenken. Damit lagen wir im Rückstand. Aber die verbleibende Spielzeit war noch vollkommen ausreichend. Da war eigentlich noch genügend Zeit für mindestens den Ausgleich. Das gelang unserer Mannschaft heute aber einfach nicht. In den letzten Minuten wurde dann offensiv durch Spieler von hinten verstärkt.
Jetzt wurde durchgängig Druck auf das Tor von Wartenberg aufgebaut, natürlich mit der Gefahr der Konter. Unsere Mannschaft spielte auf Grund der weglaufenden Zeit jetzt aber viel zu nervös und konnte so heute einfach keinen Treffer erzielen. Das Spiel endete mit einer 0:1 Niederlage – ärgerlich – aber wenn aus dem Spiel die notwendigen Schlüsse mitgenommen und umgesetzt werden, dann werden die nächsten Spiele auch wieder günstiger für die Mannschaft des JFC laufen.

Aus dem Zuschauerbereich gesehen hat spielerisch heute nur wenig gefehlt, allen Spielern merkte man den Willen an. Unzureichend war heute die Übersicht vor dem Tor, das dort notwendige Zusammenspiel und vielleicht regierte auch manchmal der Eigensinn etwas zu sehr. Da hätte manchmal der passende Ball zum Mitspieler vielleicht das Ergebnis und damit die eigene Belohnung gebracht. Am Samstag geht es im Auswärtsspiel gegen den SV Buchholz. Wenn dann konsequenter bis zum Ende gespielt wird, sollten die Chancen für unsere Mannschaft nicht schlecht stehen.

Nachdem die letzten beiden Spiele zwar gewonnen, aber spielerisch eher durchschnittlich waren sahen wir heute ein anderes Auftreten unserer B-Junioren-Mannschaft.

Von Anfang an wurde schnell und miteinander gespielt. Einziger Kritikpunkt – vor dem Tor spielte man manchmal etwas ohne Übersicht.

Nach dem Warmup spielte unsere Mannschaft fast ausschließlich in der Spielfeldhälfte des Gegners.

In der ersten Halbzeit konnte so 5 Tore erzielt werden und über die gesamte Spielzeit war unser Tor bis auf eine kleine Ausnahme praktisch nicht gefährdet.



In der 2.Halbzeit startete unsere Mannschaft genauso wie die 1.Halbzeit beendet wurde. Nachdem man 2 weitere Tore erzielt hatte war der Spielwillen der Spandauer gebrochen. Das Spiel geriet ab diesem Zeitpunkt etwas aus den Fugen. Eine ernsthafte Spielführung des Gegners kam nicht mehr.

So konnten bis zum Schlusspfiff noch weitere 15 Tore erzielt werden. OK das war gut für unser Torverhältnis, aber von einem interessanten Spiel war man jetzt meilenweit entfernt. Schön das unsere Mannschaft zu diesem Zeitpunkt trotzdem weiter spielte und nicht dazu überging Aufgabe erfüllt/Zeit rumbringen.

Nun erwarten wir am Mittwoch in der 2.englischen Woche Wartenberg auf unserem Platz. Das wird dann sicherlich ein Spiel in dem beide Mannschaften um den Spielgewinn kämpfen.