Auch in diesem Jahr lud der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, zum Empfang für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer im Berliner Sport ein. Im Roten Rathaus würdigte er die Gäste für Ihr großartiges Engagement. In seiner Ansprache machte der Herr Müller deutlich, wie wichtig die 60.000 ehrenamtlichen HelferInnen für den Sport in Berlin sind. Der Regierende Bürgermeister bedankte sich zudem für die ausgiebigen Projekte in der Flüchtlingsarbeit. Aus unseren Reihen waren Ronny Lenk und Ingo Büchner-Fenner sowie Mitarbeiter aus unserer kooperierenden DRK - Notunterkunft Karlshorst zugegen.
Im Anschluss sprach Klaus Böger, Präsident des Landessportbundes Berlin, der sich ebenfalls bei den HelferInnen für ihren Einsatz bedankte und die neue Herangehensweise zur Freimachung der Sporthallen befürwortete.

Beide zeigten sich sehr "Bürgernah" und standen für persönliche Gespräche zur Verfügung. Mit angenehmer Livemusik und einem leckerem Buffet im großen Saal des Roten Rathaus, wurde der interessante Abend abgerundet.

 

Unsere B -Jugend beendete ihre Hinserie in der Landesliga mit einem 3:1 Sieg gegen den Frohnauer SC. Speziell in der 1. Halbzeit war man das deutlich überlegene Team und verdiente sich somit die 3 Punkte. Wir wünschen allen Spielern, Trainern, dem Vorstand und Sponsoren sowie allen Fans des JFC erholsame Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Auf gehts JFC ! ! !

Nachdem man gestern bei sonnigem Wetter und 14°C Außentemperatur die Saisonhalbzeit mit einem 0:3 Auswärtssieg beenden konnte war auch der 2.Platz für’s überwintern gesichert.


 
Insgesamt ein gutes Ergebnis, das die Mannschaft im ersten Jahr in dieser Zusammenstellung erreicht hat.
 
Natürlich gab es auch Spiele bei denen man dachte, was wird jetzt da gerade für ein Sport auf dem Platz betrieben. So tat man sich im 1.Auswärtsspiel der Saison ziemlich schwer. Nach den Oktoberferien stellte sich dann erstmal die Frage ob Tore erzielen überbewertet ist. So konnte man gegen Concordia zwar über weite Strecken gut Druck aufbauen, aber kurz vor dem Tor wurde man nervös und schoss den Ball aus absoluten 100%-Chancen sicher am Tor vorbei. Das zweite verschenkte Spiel erlaubte man sich gegen BFC Preussen. Unsere Mannschaft hatte zwar ungefähr 80% Ballbesitz, aber trotzdem gelang es der Mannschaft über die gesamte Spielzeit den Ball nicht im Netz des Gegners zu versenken.
 
Gute Spiele lieferte die Mannschaft in dieser Saisonhälfte gegen Wartenberg, Buchholz und Liberta ab.
Gegen Wartenberg musste man sich zwar geschlagen geben, bedingt durch ein verwandeltes Freistoßtor der Wartenberger. Spielerisch und kämpferisch war dieses Spiel aber von Anfang an und bis zum Schluss ein Highlight.
Gegen Buchholz konnte der JFC seine spielerisch Fähigkeiten über die gesamte Spielzeit gut präsentieren und den verdienten Sieg einfahren.
Das letzte Spiel vor der Pause konnte unsere Mannschaft auch trotz teilweise etwas schwieriger Bedingungen gut gestalten und schlussendlich den so wichtigen Sieg für sich verbuchen.


 
Nun ist erstmal Weihnachtspause.
Der Mannschaft, den Trainern, den Verantwortlichen des JFC und allen Unterstützern der Mannschaft ein paar angenehme Weihnachtsfeiertage und einen guten Jahresübergang.

Am letzten Trainingstag des Poolteams in diesem Jahr waren die Eltern zusammen mit ihren kleinen Fußballern eingeladen, Fußball zu spielen. Dazu kam noch die F-Jugend mit ihren Eltern. Die Sporthalle war (rand)voll von begeisterteten Sportlern. Sechs gemischte Mannschaften spielten  in Turnierform stets fair gegeneinander und ein tolles Publikum applaudierte bei jeder gelungenen Aktion. Wenn der Papa oder die Mama in der gegnerischen Mannschaft spielte, war es für die jeweiligen JFC-Jungs ein großer Ansporn, alles zu geben. Neben Punsch, Saft und Kuchen ( danke an alle Eltern) hatte auch der Weihnachtsmann für die Nachwuchskicker etwas vorbeigebracht.


 
Wir wünschen an dieser Stelle allen Kindern und Eltern ein schönes Fest und freuen uns auf die nächsten Trainingseinheiten und Spiele im neuen Jahr. Und vielleicht gibt es ja wieder einmal ein Eltern-Kind-Turnier?


 
Euer Trainerteam Diana, Moritz, Jasin und Uwe

JFC Berlin – RW Neuenhagen  8:3 (4:1)
 
Aufgebot:
 
Natan; Kevin;  Bela; Julian; Levin; Simon; Cyriac; Tu Anh; Cedrik; Joel; Marcin
 
 
Kurz vor Weihnachten machte sich die 2.E Jugend des JFC das passende Geschenk selbst.
 
Wir können also auch Fußball. Und nicht nur ansatzweise, sondern auch erfolgreich. In einem überzeugenden letzten Pflichtspiel belohnten sich die Jungs mit einer engagierten Partie. Offensiv waren wir schon öfter ganz gut, aber wenig Effektivität vor des Gegners Tor.
 
Mit dem Selbstvertrauen einer 2:0 Führung brachte auch der Anschlusstreffer von Neuenhagen die Mannschaft nicht aus dem Konzept. Der Pausenstand von 4:1 war verdient, wenngleich es im Kleinfeld schnell gehen kann, und viele Tore fallen.
 
Zum Glück, aber vor allem dank der mutigen Spielweise gelangen noch einmal 4 „Buden“ und den Gegentreffern zwei und drei folgte stets ein eigenes Tor.
 
Insgesamt ein versöhnlicher Abschluss der Hinrunde. Allen Spielern ein großes Lob für einen tollen Voradventskick und so hatten die unterstützenden Eltern (samt FIFA Referee Thomas S.) einen angenehmen Samstag.
 
Weiter so.