B-Jugend mit beeindruckender Rückrunde

Unsere B-Jugend präsentiert sich in der Rückrunde aktuell in blendender Form. Nach der Winterpause holten unsere Jungs 25 von 33 möglichen Punkten (8 Siege, 1 Remis, 2 Niederlagen). Gerade in den Heimspielen waren echte Highlights dabei, wie der starke 2:0 Sieg gegen Tasmania oder das überraschend hohe 5:1 gegen die starken Concordia-Jungs aus Wilhelmsruh. Jetzt gilt es im letzten Heimspiel gegen den BFC Dynamo im Derby und im Saisonabschlussspiel gegen den Berliner SC II noch einmal nachzulegen. Sollte auch in diesen Spielen mindestens ein Dreier gelingen, würde die Mannschaft voraussichtlich unter den Top 5 ins Ziel marschieren. Aber so oder so spielt der JFC eine starke Premierensaison in der B-Jugend Landesliga.

Weiter so JFC !!!

 

B-Jugend mit beeindruckender Rückrunde

Unsere B-Jugend präsentiert sich in der Rückrunde aktuell in blendender Form. Nach der Winterpause holten unsere Jungs 25 von 33 möglichen Punkten (8 Siege, 1 Remis, 2 Niederlagen). Gerade in den Heimspielen waren echte Highlights dabei, wie der starke 2:0 Sieg gegen Tasmania oder das überraschend hohe 5:1 gegen die starken Concordia-Jungs aus Wilhelmsruh. Jetzt gilt es im letzten Heimspiel gegen den BFC Dynamo im Derby und im Saisonabschlussspiel gegen den Berliner SC II noch einmal nachzulegen. Sollte auch in diesen Spielen mindestens ein Dreier gelingen, würde die Mannschaft voraussichtlich unter den Top 5 ins Ziel marschieren. Aber so oder so spielt der JFC eine starke Premierensaison in der B-Jugend Landesliga.

Weiter so JFC !!!

Guter Abschluss der Hinrunde

Unsere B -Jugend beendete ihre Hinserie in der Landesliga mit einem 3:1 Sieg gegen den Frohnauer SC. Speziell in der 1. Halbzeit war man das deutlich überlegene Team und verdiente sich somit die 3 Punkte. Wir wünschen allen Spielern, Trainern, dem Vorstand und Sponsoren sowie allen Fans des JFC erholsame Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Auf gehts JFC ! ! !

B-Jugend mit erfolgreichen Rückrundenstart

Unsere B-Jugend konnte am Samstag mit einem hart erkämpften und letztlich verdienten 1:0 bei der „Zweiten" des Frohnauer SC mit einem wichtigen Dreier in die Rückrunde starten. Aufgrund einer alles anderen als störungsfreien Wintervorbereitung mit vielen Kranken und Verletzten ging es darum zusammenzurücken und sich über mannschaftliche Geschlossenheit, Leidenschaft und Mentalität in die Rückrunde zu kämpfen. Dies schafften unsere personell gebeutelten Jungs mit Bravour. Angeführt von einem bärenstarken Kapitän wurde auf dem engen Kunstrasenplatz der Nordberliner um jeden der künstlichen Grashalme gekämpft und sich auch ein optisch sichtbares Übergewicht erspielt. Chancen blieben auf beiden Seiten jedoch Mangelware. Nachdem er kurz zuvor noch eine 1:1 Situation gegen den Torwart liegen gelassen hatte, konnte Norick nach einer starken Vorbereitung von Wolle zum wichtigen Führungstreffer einköpfen. Diesen verteidigten unsere Jungs mit allem was sie hatten und brachten einen wichtigen Sieg über die Zeit. Am nächsten Wochenende geht es dann gegen die fußballerisch herausragende Mannschaft von Tasmania darum, zu zeigen, dass im BVB-Stadion immer alles möglich ist.
Auf geht’s JFC

Verschenkte Punkte

Nachdem unsere B das letzte Punktspiel vor den Ferien und die 2.Pokalrunde erfolgreich abschließen konnte, stand nun am Wochenende der 7.Spieltag an.Auswärts ging es nach Spandau zu Teutonia.
 
Unsere Mannschaft konnte sich von Anfang an gut präsentieren. Das betraf Laufstärke, Spiel und Willen. So ließ man Teutonia nicht richtig ins Spiel kommen und wenn sich der Gegner vor dem eigenen Tor aufhielt wurde gut verteidigt.
In der 15.Spielminute war es dann endlich soweit – ein sehr gut gelaufener Konter konnte über 3 Stationen zum Treffer verwandelt werden. Das bestärkte die Mannschaft dann nochmals und so kam Teutonia in den Folgeminuten praktisch erst gar nicht mehr vor unser  Tor. Leider schlug aber auch wieder das alte Leid zu – gut gespielt – Chancenverwertung im wahrsten Sinne des Wortes von da an Null. So ging es mit dieser knappen Führung in die Kabine.


 
Die 2.Halbzeit begann wie die erste bis zur leidlichen 49.Minute, da bekam der Gegner sein Geschenk. Den gegebenen 11-Meter konnte Teutonia zum Ausgleich nutzen. Die Entscheidung führte über einige Minuten zu einem kleinen Knick in unserem Spiel.
Der JFC fing sich aber  dann und konnte das Spiel wieder übernehmen. Übernommen wurde aber nur das Spiel die Chancenverwertung ließ unsere Mannschaft  für den Rest der Spielzeit auch weg.


 
So musste man das Spiel mit einem 1:1 Endstand akzeptieren. Da hat sich der JFC absolut nicht ausreichend belohnt. Leider hilft es da auch nicht darüber zu philosophieren ob die 11-Meter-Entscheidung nun richtig war oder nicht. Bei der Überlegenheit die wir hatten, hätte einfach mindestens das Siegtor fallen müssen.
 
Aber nun gilt es den Blick nach vorn zu richten. Die nächsten beiden Spiele werden mit ziemlicher Sicherheit anstrengend. Im 8.Punktspiel gegen den Tabellenzweiten und den Mittwoch darauf gibt es die 3.Pokalrunde gegen den Regionalligisten Hertha 03.

Seite 1 von 4