An einem schönen Herbsttag ging es in den Norden Berlins zum SV Buchholz.

Unsere Mannschaft startete sofort durch. Mit guten und schnell gespielten Zügen kam man immer wieder vors Buchholzer Tor. Dann kam aber erst einmal das große - ABER – man kam eben vor das Tor – versenkt im Tor konnte über lange, lange Zeit kein Ball. Erst in der 29.Spielminute konnte die Kugel im Tor platziert werden. Bei den zahlreichen Chancen die vorher ausgelassen wurden, wurde das Tor auch wirklich allerhöchste Zeit. Teilweise war es vom Spielfeldrand aus gesehen schon ziemlich unglaublich was da liegengelassen wurde.

Die 0:1 Führung war dann auch der Halbzeitstand.

 

In der 2.Halbzeit war unsere Mannschaft etwas schneller mit dem Tore schießen. In der 49.Spielminute fiel das 0:2.


Dann war erst einmal Pause bis zur 63.Minute. Zu diesem Zeitpunkt gab es einen 11-Meter für unsere Mannschaft, der dann zum 0:3 führte.

Nach diesem 11-Meter schien dann der Bann für unsere Mannschaft gebrochen. Man kam immer öfter vor das Buchholzer Tor. Auch kämpferisch legte unsere Mannschaft nochmal zu.

So begann die folgende Torserie in der 67.Minute. Nach einem schönen Spielzug von hinten bis vorne gelang das 0:4. Danach war 4 Minuten Pause. Dann ging es aber nochmal richtig los. In der 71., 72. und 73. gelangen 3 weitere Treffer, allesamt super rausgespielt.



Nach einer etwas anstrengenden 1.Halbzeit – wenn man die spielerische Überlegenheit unserer Mannschaft und das erzielte Ergebnis abgleicht – war die 2.Halbzeit eine schöne „ Entschädigung“ für die Zuschauer des JFC und natürlich hat sich die Mannschaft auch selbst belohnt.


 

Mit einem 0:7 Endstand ging man an diesem Spieltag vom Platz. Insgesamt gesehen war das Spiel absolut das Spiel des JFC. Buchholz kam nicht sehr oft vor unser Tor, in der 2.Halbzeit noch weniger als in der Ersten.